Region

# Zwickau 
Zwickau liegt im Südwesen des Freistaates Sachsen, im Muldental und einen Steinwurf entfernt vom Erzgebirge. Berühmt ist die Stadt vor allem als Industriestandort und Wiege des Automobilbaus. Als Kulturstadt machte sie sich mit dem Komponisten Robert Schumann, dem Filmstar Gert Fröbe und dem expressionistischen Maler Max Pechstein einen Namen. Bemerkenswert ist zudem das historische Zentrum der Stadt mit seinen zahlreichen Gründerzeit- und Jugendstilgebäuden. Zwickau beheimatet eine reiche kulturelle Geschichte, hat jedoch auch mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Es ist kein „Elbflorenz“,  kein schneereiches Mittelgebirge. Auch der demografische Wandel macht sich bemerkbar.  Was bietet die Stadt also heute? Das „Junge Kulturnetzwerk“ hat sich zum Ziel gesetzt, die regionale Kultur und Vernetzung zu stärken. Als regelmäßiger Stammtisch wurde es im Jahr 2013 gegründet, um die kulturellen Akteure aus Zwickau und Umgebung zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zum Austausch zu geben. Hier zeigt sich: In der Stadt finden sich Räume für kreative Ideen, experimentelle Konzepte und für einen nachhaltigen Kulturstandort.

# Wildenfels und Umgebung 
Etwa zehn Kilometer von Zwickau entfernt liegt die „Stadt der Rose“ Wildenfels.  Besonders durch seinen kulturellen Schwerpunkt hat die Stadt auch überregional auf sich aufmerksam gemacht und sich zu einem Anziehungspunkt am Fuße des Erzgebirges entwickelt. Und nicht nur dort hält der Landkreis Zwickau Entdeckungen bereit. Durch das „Junge Kulturnetzwerk“ bietet sich ein Überblick zu den facettenreichen Kulturstandorten der Region. Es gibt kulturellen Akteuren die Möglichkeit zur Zusammenarbeit über die einzelnen Städte hinaus. Ideen können ausgetauscht, Kooperationen geschlossen werden. Damit etabliert sich ein Netzwerk für die gesamte Region, zwischen Zwickau und Wildenfels, Oelsnitz und Hohenstein-Ernstthal. Hier zeigt sich: Wer klein ist, kann groß denken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen